Apple im Umbruch: Steve Jobs tritt zurück

Am 24. August 2011 endete eine Ära: Steve Jobs, Gründer und langjähriger Chef des Technologieunternehmens Apple, gab seinen sofortigen Rücktritt bekannt. Wegen seines angeschlagenen Gesundheitszustandes hatte sich Jobs bereits mehrmals aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen. Zuletzt seit Januar 2011. Sein Vertreter Tim Cook, zuvor Leiter des operativen Geschäfts, folgt Jobs als Chef von Apple nach. Steve Jobs wird das Unternehmen zukünftig als Vorsitzender des Verwaltungsrates begleiten.

Mit Steve Jobs verliert die Technologiebranche einen ihrer größten Visionäre. Jobs ist unerreicht im Aufspüren neuer Trends und dem Aufrollen etablierter Märkte. 1976 hatte Jobs zusammen mit zwei Mitstreitern die Apple Computer Company in seiner Garage gegründet, die in den folgenden Jahren den Heimcomputermarkt revolutionieren sollte. Mit dem 1984 vorgestellten Macintosh verkaufte Apple den ersten kommerziellen Heimcomputer mit grafischer Oberfläche – eine Sensation. Im gleichen Jahr verlor Steve Jobs einen internen Machtkampf im Unternehmen und musste das Unternehmen verlassen.

In den darauf folgenden Jahren gründete Jobs mehrere erfolgreiche IT-Unternehmen und kehrte 1997 zu Apple zurück, als das Unternehmen kurz vor der Pleite stand. Kurz darauf begann der beispiellose, bis heute anhaltende Boom von Apple, begründet durch die innovativen Geräte iMac, iPod, iPhone und iPad, an deren Entwicklung Steve Jobs maßgeblich beteiligt war. Zuletzt war Apple an der Börse kurzzeitig als wertvollstes Unternehmen der Welt notiert.

Die Börse reagierte auf die Nachricht vom Führungswechsel mit leichten Verlusten der Apple-Aktien. Viele Branchenkenner erwarten jedoch, dass Apple trotz Jobs’ Rücktritt auch in den kommenden Jahren seine dominierende Position behalten wird, da sich seine Produkte anhaltender Beliebtheit und großer Nachfrage erfreuen. Zudem gilt der neue Chef Tim Cook als enger Vertrauter von Jobs, und Jobs selbst wird weiter beratend für das Unternehmen tätig sein.

Tags: , , ,
Veröffentlicht in Wirtschaft-News am 25.08.2011