Welche Formvorschriften gelten für eine Kündigung?

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Die zahlreichen Prozesse vor den Arbeitsgerichten beweisen es: Oftmals sind Kündigungen aus formellen Gründen unwirksam – das gilt für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen. Mit der folgenden Übersicht lassen sich die daraus ergebenden Konsequenzen vermeiden. …mehr »

Mit Weiterbildungsmaßnahmen auf die Überholspur

Freitag, 26. Juli 2013

Foto: © vege / Fotolia.com

Beim Thema Weiterbildung schalten viele Arbeitgeber auf stur, während die Beschäftigten die Wichtigkeit der Fortbildungsmaßnahmen gerne verdrängen. Dabei sind die speziellen betrieblichen Weiter- und Fortbildungsmaßnahmen weder langweilig noch nutzlos. Meist sind die Angebote speziell auf das Berufsbild zugeschnitten und schließen Lücken oder öffnen neue Perspektivem im Berufsalltag. Weiterbildung für Arbeitnehmer ist weit mehr als eine willkommene Abwechslung vom Arbeitsalltag. Die Maßnahmen der betrieblichen Weiterbildung frischen das fachliche Wissen auf, bringen auf den neuesten technischen Stand oder entwickeln zum Experten am Arbeitsplatz. …mehr »

Durch Blocktraining die Mitarbeiter vor der Burnout Falle schützen

Freitag, 18. Januar 2013

Foto: © sonne_fleckl / Fotolia.com

Leistungsdruck, Stress, Zukunftsängste. All diese Empfindungen treffen Führungskräfte und Mitarbeiter in der derzeitigen, angespannten wirtschaftlichen Lage in fast gleichem Maße. Hinzu kommen nicht selten intransparente Unternehmensentscheidungen, die bei Arbeitnehmern für zusätzliche Verunsicherungen und sogar zu Einschränkungen der Leistungskraft führen können. Diese Entwicklungen können jedoch mit den richtigen Maßnahmen abgeschwächt bzw. vollkommen vermieden werden. …mehr »

Traumjob: Führungskraft durch Trainee-Programm

Freitag, 03. Dezember 2010

Nach dem abgeschlossenen Studium eine sichere Chance auf einen Führungsjob – das ist der Wunsch eines fast jeden Hochschulabsolventen. Ein Topmanager in einem großen Unternehmen mit gutem Einkommen und gutem Prestige zu werden rückt für denjenigen in greifbare Nähe, der einen der seltenen Plätze in einem Trainee-Programm ergattern kann.

Dabei müssen schon einige Grundvoraussetzungen erfüllt sein: In der Regel reicht ein hervorragend abgeschlossenes Studium dazu heute nicht mehr aus, vorangegangene Praktika im jeweiligen Bereich und Auslandserfahrung gehören dazu, genauso wie Englisch fließend in Wort und Schrift. …mehr »

Arbeitgebervergleich – Bedeutung für die Karriere

Freitag, 20. August 2010

Anders als noch vor einigen Jahren kommt es für Arbeitnehmer bei der Planung der Karriere nicht nur auf Gehalt, Zahl der Urlaubstage, Höhe der Zulagen oder Vertragslaufzeit an. Die meisten Arbeitgeber wissen, dass Bewerber anspruchsvoller geworden sind. Ein angenehmes Arbeitsklima, Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie eine insgesamt positive Unternehmenskultur sind zu wichtigen Kriterien bei der Suche nach einem Job oder der Planung der Karriere geworden.

Arbeitgebervergleich für Bewerber

Nicht nur hochqualifizierte Fachkräfte sollten bei der Wahl des Arbeitgebers wählerisch sein. Wie beim Kauf eines Computers oder Fernsehers gilt: Den wohlfeilen Versprechen, die der Arbeitgeber in der Stellenanzeige abdruckt, sollte man nicht blind Glauben schenken. Schon vor dem Absenden der Bewerbungsunterlagen lohnt es sich, bei einem Portal für Arbeitgebervergleiche zu recherchieren. Dort teilen andere Arbeitnehmer und Bewerber ihre Erfahrungen und liefern wertvolle Informationen für Bewerber. Bietet der Job auch in den nächsten Jahren Chancen für die Karriere? Werden die Mitarbeiter gefördert? Ist das Arbeitsklima in Ordnung? Schwarze Schafe, die es in jeder Branche gibt, können schnell aussortiert werden. Darüber hinaus liefern die Arbeitgeberportale relevante Informationen, die entscheidend für ein positives Bewerbungsgespräch oder Bewerbungsanschreiben sein können. Wer seine Bewerbung gut vorbereitet, sich über die Qualifikationsanforderungen informiert und die richtigen Fragen stellen kann, hat bei seinem künftigen Arbeitgeber schnell einen Stein im Brett.

…mehr »

Vorteile bei der Jobsuche durch Arbeitgebervergleich

Dienstag, 10. August 2010

Die Suche nach einem neuen Job ist oftmals gar nicht so leicht. Nach Möglichkeit soll die Arbeit ja auch Spaß machen und dafür ist es vorteilhaft, wenn beim neuen Arbeitgeber unter anderem der Chef fair, die Bezahlung gut und die Kollegen nett sind. Doch bevor ein neuer Job angetreten wird gibt es nicht viele Optionen, an diese wichtigen Infos zu kommen. Schließlich finden sich zwar vielfach meist klangvolle Selbstdarstellungen des Unternehmens, kritische Stimmen – zumindest zum betriebsinternen Klima – sind dagegen eher die Ausnahme. Ein Arbeitgebervergleich ist da eine Möglichkeit, Einblicke in ein noch fremdes Unternehmen zu bekommen. Und der bietet in vielen Fällen eine gute Orientierung für Bewerber und Jobsuchende.

…mehr »

Wie ein Arbeitgebervergleich bei der Jobsuche helfen kann

Donnerstag, 29. Juli 2010

Die Suche nach einem neuen Job ist für viele Menschen eine schwierige Zeit, da die Phase der Bewerbung oftmals einen Einschnitt im Leben und Alltag darstellt und mit Sorgen bzw. Ungewissheit bezüglich der Zukunft verbunden ist. Wie schnell finde ich einen neuen Job, der zu mir passt? Was erwartet mich in meiner neuen Firma? Werde ich mich dort wohlfühlen? Mit welchem Gehalt kann ich realistischerweise rechnen? Wie werde ich mit dem neuen Arbeitgeber auskommen?

Viele dieser Fragen beschäftigen Millionen von Menschen, die einen neuen Arbeitgeber suchen und eine Bewerbung nach der anderen schreiben. Antworten in Bezug auf Ihren neuen Job und Arbeitgeber können Sie jetzt einfach und bequem auf www.meinChef.de finden. Das Portal hilft Arbeitnehmern dabei, ihren Traumjob zu finden und sich schon im Vorhinein ein umfassendes Bild von den neuen Kollegen, Vorgesetzten und internen Abläufen zu machen. Ehemals in einem Unternehmen tätig gewesene oder auch aktuell Beschäftigte haben die Möglichkeit, ihr Unternehmen und ihren Chef zu bewerten, so dass sich Jobsuchende schon vor der eigentlichen Bewerbung ein umfassendes Bild von diesem Unternehmen machen können. So erfährt man unter anderem, wie der Chef mit seinen Mitarbeiter umgeht (soziale Kompetenz/konstruktiver Umgang), wie die Kommunikationsstrukturen im Unternehmen sind, welche Weiterbildungsmöglichkeiten es gibt und wo das durchschnittliche Gehalt anzusiedeln ist. Zudem erfährt man Wissenswertes über die so genannte Work-Life Balance sowie über die Unternehmenskultur insgesamt.

…mehr »