Bauen für Unternehmen: Wann lohnt sich der Einsatz von Hallenbüros?

Moderne Produktionsstätten müssen immer höheren Anforderungen gerecht werden. Neben der eigentlichen Fertigung werden auch gesonderte Räume für die Verwaltung, Labors, Qualitätskontrolle und andere Zwecke benötigt, da in der Produktion oft ungünstige Bedingungen (Staub, Lärm, Schadstoffe) herrschen. Dafür werden Hallenbüros eingesetzt.

Welche unterschiedlichen Bauweisen gibt es?

Hallenbüros werden in 3 unterschiedlichen Bauformen gefertigt:

  • Massivbauweise
  • Trockenbau
  • modulare Bauweise

Alle 3 Bauformen haben ihre spezifischen Eigenheiten, die Vor- und Nachteile mit sich bringen. Die Massivbauweise wird heute kaum noch angewandt, da sie mit Baustoffen wie Ziegeln oder Beton zu teuer und unflexibel ist. Die Größe und Position der in der Massivbauweise angelegten Räumlichkeiten kann, nach einer im Vergleich zu den anderen Bauweisen langen Bauzeit mit entsprechend hohen Kosten, nicht oder nur unter hohem Aufwand verändert werden. Andererseits sind Massivbauten sehr stabil und belastbar und erfüllen darüber hinaus auch alle Anforderungen des Brand- und Lärmschutzes.

Büros in Trockenbauweise können schnell und kostengünstig errichtet werden. Im Trockenbau werden in der Regel Wände aus Gipsfaser oder Gipskarton verbaut. Eine Isolation von Schall und Wärme kann über zusätzliche Dämmmatten in den Hohlräumen der Wände erreicht werden. In Trockenbauweise lassen sich Büros sehr viel günstiger und schneller errichten, als in der Massivbauweise. So eingerichtete Räume sind nur leichte Konstruktionen, die allerdings auch nur wenig belastbar sind. Weil die Wände für Büros in Trockenbauweise nur in vorgefertigte Rahmenkonstruktionen eingebaut werden können, sind die Räume weniger flexibel. Sie können ihre Größe und ihren Standort innerhalb der Fertigungsstätte nicht oder nur schwer verändern. Hallenbüros in modularer Bauweise sind Räume, die aus vorgefertigten Elementen bestehen und theoretisch an beliebiger Stelle innerhalb der Produktionshalle aufgestellt werden können. Da hierbei unanfällige Baumaterialien wie Stahl, Glas und Beton verwendet werden, setzt sich die modulare Bauweise mit ihren vorgefertigten Elementen, die zum Beispiel vom Hersteller becker-raumsysteme.de angeboten werden, bei modernen Unternehmen zunehmend durch.

Hallenbüros in modularer Bauweise bieten viele Vorteile

Im Vergleich zum Massivbau und dem Trockenbau bietet die modulare Bauweise viele Vorzüge. Die Wände solcher Bauten sind beinahe so stabil wie die von Massivbauten, weil hochwertiger Stahl (mit Dämmschichten) und Fenster mit Doppelverglasung verwendet werden. Trotzdem können sie sehr schnell errichtet werden, da die einzelnen Wandelemente in Fabriken vorgefertigt und vor Ort lediglich montiert bzw. aufgestellt werden müssen. Das hält die Baukosten gering und die Bauzeit kurz. Die Kosten lassen sich darüber hinaus bereits im Voraus sehr genau kalkulieren.

Die Verwendung standardisierter Bauelemente macht solche Hallenbüros aber nicht nur günstig, sondern auch flexibel. Die einzelnen Bauelemente lassen sich in vielen unterschiedlichen Kombinationen verwenden und können daher den individuellen Anforderungen unterschiedlicher Kunden angepasst werden. Das gilt auch für spätere Änderungen. Hallenbüros in modularer Bauweise können jederzeit verändert werden: Eines der wichtigsten Vorteile in der heutigen Zeit, in der Flexibilität für kleine und große Unternehmen überlebenswichtig ist. Sie können zudem:

  • Direkt online bestellen
  • Individuell je nach Bedarf planen
  • Die Energiekosten senken
  • Mitten in der Produktion, aber dennoch ruhig und sicher arbeiten

Dank der massiven Konstruktion der Bauelemente haben Hallenbüros in Modularbauweise eine lange Lebensdauer, die, je nach Art der Nutzung, mehrere Jahrzehnte betragen kann. Sie erfüllen alle geforderten Bauvorschriften. Andererseits eignen sie sich auch für einen kurzfristigen Einsatz, zum Beispiel in der Form von Containern, die einfach in die Fertigungshalle gestellt und an die Versorgungsleitungen angeschlossen werden. Haben sie ihren Zweck erfüllt und werden nicht mehr gebraucht, werden sie einfach wieder abtransportiert. Diese Art von Hallenbüros können sogar gemietet werden. Spezialisierte Fachbetriebe übernehmen nicht nur Beratung und Verkauf modularer Hallenbüros, sondern führen auch die Montage, Demontage und Installation der notwendigen Anschlüsse durch.

Tags: ,
Veröffentlicht in Unternehmen am 30.10.2014