Mitarbeiterbindung: Wie Arbeitgeber Personal halten und gewinnen können

Insbesondere in Zeiten einer sich dynamisch entwickelnden Wirtschaft gewinnt die Bindung der Mitarbeiter an das eigene Unternehmen mehr und mehr an Bedeutung. Aus diesem Grund wird es für die einzelnen Firmen immer wichtiger, ein Eigeninteresse an langfristiger Bindung zu entwickeln. Die Mitarbeiterbindung, die sich in einem gesteigerten Gefühl an Identifikation, Verbundenheit und Zugehörigkeit zum jeweiligen Unternehmen widerspiegelt, wird aus verschiedenen Gründen immer wichtiger. Deutlich wird sie zum Beispiel dadurch, dass sich das Verhalten der Mitarbeiter – ohne Druck von ihren Vorgesetzten – in einem für Ihren Arbeitgeber positiven Effekt auswirkt, indem beispielsweise freiwillig Überstunden gemacht werden oder gerne über die Arbeit und das Klima im Unternehmen gesprochen wird.

Durch das langfristige Binden von Arbeitnehmern entfallen Kosten, die bei ständig wechselnden Mitarbeitern in deren Einarbeitung, Fortbildung (um sie auf den Status quo bringen zu können) und in entgangenen Erträgen in Erscheinung treten und das Firmenbudget negativ beeinflussen würden. Der Kostenfaktor ist also ein ganz wesentlicher Punkt, der die Chancen der Firmen mit konstantem Mitarbeiterpersonal auf dem Markt erhöht.

Des Weiteren verbessert ein hohes Maß an Identifikation der Angestellten mit dem Unternehmen auch die Bindung der Kunden. Ist einem Angestellten die Firma sehr wichtig, bemüht er sich in einem stärkeren Maße darum, die Kunden im Support zufrieden zu stellen. Das Binden der eigenen Mitarbeiter bedeutet demzufolge immer auch eine bessere Kundenbindung.

Wie lassen sich die von jedem Unternehmen gewünschte Effekte der Mitarbeiterbindung erzielen? Zunächst liegt es in der Natur der Sache, dass es sich in einem angenehmen Umfeld am besten arbeiten lässt. Moderne, wohl temperierte Büroräume zählen genauso dazu, wie das allgemeine Betriebsklima zwischen allen im Unternehmen agierenden Personen. Streitigkeiten fördern auf Dauer den Wunsch und das tatsächliche Abwandern zu einem anderen Unternehmen.

Zudem sollten Vorgesetzte immer auch ein Gespür dafür entwickeln, was die Mitarbeiter zurzeit beschäftigt. Fragen wie “Geht es ihm/ihr privat gut?” oder “Ist es an der Zeit, über eine Gehaltsaufstockung nachzudenken?” fördern das Vertrauen untereinander und signalisieren dem Angestellten, dass sich der Chef für ihn interessiert. Die Förderung der Work-Life-Balance in Kombination mit dem Gehalt ist ein weiterer wichtiger Faktor im Kampf um langfristige Angestelltenverhältnisse.

Oft unterschätzte, im Grunde aber sehr bedeutende Elemente der Mitarbeiterbindung, sind eine allgemein positive Führung, die auf hierarchische Merkmale verzichtet und gewisse Freiheiten, die ein Gefühl des eingeengt sein verhindern. Der ein oder andere Urlaubstag mehr kann wahre Wunder wirken. Aufstiegschancen sowie Weiterbildungsangebote sind weitere Optionen, mit denen sich Mitarbeiter an ein Unternehmen binden lassen.

Durch Mitarbeiterbindungsmaßnahmen erhält ein Arbeitgeber zudem die besten Unternehmensbotschafter. Mund-zu-Mund-Propaganda, also das Weiterempfehlen des Unternehmens als Arbeitgeber durch die eigenen Mitarbeiter, bewirkt bei potentiellen neuen Angestellten einen gesteigerten Wunsch, bei dieser Firma arbeiten zu wollen. Mitarbeiter mit einer hohen Identifikation und Verbundenheit zu ihrem Arbeitgeber kommunizieren glaubhaft den hohen Wohlfühlfaktor in Ihrem Unternehmen. Potentielle hochqualifizierte Mitarbeiter werden diese Firmen bei der Suche nach einem neuen Job eher in den engeren Kreis der möglichen Arbeitgeber einbeziehen. Mitarbeiter die sich in ihrem Unternehmen wohl fühlen, berichten seltener über ihren Arbeitgeber als solche, die schlechtes Erfahrungen gemacht haben. Arbeitgeber sollten die an Sie gebundenen Mitarbeiter daher ermutigen, offen über das Arbeitsklima in Ihrem Unternehmen zu berichten. Dazu bietet sich auch die Arbeitgeberbewertungsplattform meinChef.de an. Aufgrund einer Vielzahl abgegebener subjektiver Berichte und Bewertungen formt sich so ein objektives Gesamtbild für das eigene Unternehmen.

Mitarbeiterbindung ist, so kann abschließend festgehalten werden, ein wesentlicher Aspekt für Unternehmen, um sich erfolgreich auf dem hart umkämpften Markt etablieren zu können. Kosteneinsparungen, Kundenbindung und der Gewinn besonders fähigen Personals sind positive Auswirkungen.