Arbeitnehmer im Schock – Stellenabbau von E.on bestätigt

Wieder einmal bangen Arbeitnehmer um ihre Jobs und die Zukunft ihrer Familien. Der Energiekonzern E.on bestätigte mit der Halbjahresbilanz offiziell den geplanten Stellenabbau von weltweit 11.000 Stellen. Damit fallen die befürchteten Sparmaßnahmen des größten Energiekonzerns in Deutschland drastischer aus, als von Experten erwartet. Bei derzeit insgesamt 85.000 Beschäftigten muss nun jeder 10. Mitarbeiter mit einer Wegrationalisierung des Jobs rechnen. …mehr »

Tags: , ,
Veröffentlicht in Wirtschaft-News am 10.08.2011

Nachfolger von Jürgen Großmann bei RWE vorgestellt

Peter Terium soll Chef vom Energiegroßkonzern RWE werden. Der 47-Jährige soll Nachfolger von Jürgen Großmann werden, dem eine umstrittene Haltung zur Atomkraft vorgeworfen wurde. Der Niederländer Peter Terium soll RWE wieder zum Erfolg früherer Zeiten verhelfen. Jürgen Großmann sorgte in den vergangenen Wochen für Schlagzeilen, weil er die Abschaltung der Atommeiler in Deutschland scharf kritisierte. Er warf der deutschen Regierung vor, wirtschaftliche Nachteile für Deutschland bewusst in Kauf zu nehmen. Viel Kritik musste Großmann für seine Haltung auch vom deutschen Naturschutzbund einstecken, welche ihm prompt den Titel „Dinosaurier des Jahres 2010“ verliehen. …mehr »

Tags: , , ,
Veröffentlicht in Wirtschaft-News am 05.08.2011

Die ganz andere Art, ein Unternehmen zu gründen

Geld als Grundlage für die Unternehmensgründung ist ein Muss, dies ist die gängige Meinung. Doch der Unternehmer und Entrepreneurship-Professor Günter Faltin räumt mit diesem Vorurteil in seinem Buch „Kopf schlägt Kapital“ auf. Es geht darin um die ganz andere Art Unternehmen zu gründen. Der Autor richtet sich an alle, die gerne Unternehmer wären und sowohl die Idee als auch das Wissen haben, jedoch nicht mit endlosem Kapital an die Gründung herangehen können. …mehr »

Tags: , , ,
Veröffentlicht in Bücher am 04.08.2011

Deutsche Telekom plant umfassende Stellenstreichungen in der Konzernverwaltung

Die CompanyName verfügt in ihrer Bonner Firmenzentrale derzeit noch über rund 3900 Verwaltungsstellen. Diese stehen nun im Rahmen des seit 2007 laufenden Sparprogramms ‚Save for Service‘ auf dem Prüfstand, wobei herausgefunden werden soll, welche dieser Stellen auch wirklich benötigt werden. Den Angaben eines Firmensprechers zufolge plant Konzernchef René Obermann nun die Streichung von insgesamt bis zu 1600 Stellen in der Firmenzentrale, wovon hauptsächlich das gehobene Management betroffen sein werde. „Da gibt es“, so das Unternehmen, „einen unglaublichen Wasserkopf“. Bis 2015 sollen so jedes Jahr etwa 400 der Verwaltungsstellen wegfallen. …mehr »

Tags: , , ,
Veröffentlicht in Wirtschaft-News am 31.07.2011

Stellenabbau bei Media Markt und Saturn

Zum ersten Mal seit zwei Jahren rutschte Europas größte Elektronikkette Media-Saturn in die roten Zahlen. Im zweiten Quartal 2011 verzeichnete man einen Verlust von 44 Millionen Euro. Im Vorjahresquartal erzielte man noch einen Gewinn von 41 Millionen Euro. Infolgedessen sollen drastische Einsparungen vorgesehen sein und europaweit insgesamt 3000 Stellen abgebaut werden. Obwohl im März der Onlinehändler redcoon aufgekauft wurde, hatten die beiden Marken bislang den Sprung in den Onlineverkauf nicht geschafft und konnten kaum noch mit diversen Internethändlern konkurrieren. Dieses strategische Defizit fällt nun auf die Mitarbeiter zurück. …mehr »

Tags: , , , , ,
Veröffentlicht in Wirtschaft-News am 26.07.2011

Nachdenken und reich werden mit Erfolgsgesetzen

Bereits 1936 erschien das Buch „Denke nach und werde reich“ des amerikanischen Autors Napoleon Hill, das seitdem immer wieder neu aufgelegt wurde. Es gilt als Standardwerk der sogenannten persönlichen Erfolgsliteratur, auf dem alle danach erschienenen Bücher über Erfolg, Motivation und Glück fußen. Hill war vom damals reichsten Mann der Welt, Andrew Carnegie, damit beauftragt worden, herauszufinden worauf Erfolg basiert. In zwanzig Jahren, in denen er Gespräche mit 500 Millionären über deren Besonderheit, Werdegang und dessen Gemeinsamkeiten führte, entwickelte er dreizehn Erfolgsgesetze, aus denen er seine Erfolgsphilosophie entwickelte. …mehr »

Tags: , , ,
Veröffentlicht in Bücher am 24.07.2011

Führungswechsel bei Praktiker: wer bringt das Unternehmen wieder auf Kurs?

Die Baumarktkette Praktiker musste in den letzten Wochen zusehen, wie sich der eigene Aktienkurs fast halbierte und das nur innerhalb von nur drei Wochen. Als Konsequenz daraus, kostete es den bisherigen Chef Wolfang Werner seinen Posten. Dieser Führungswechsel, der relativ plötzlich erfolgte, soll helfen, den Abwärtstrend zu stoppen. Der Chef des Vorstandes darf sein Amt noch ausüben, bis ein geeigneter Nachfolger gefunden ist. Der erste Erfolg durch die Kündigung stellte sich rasch ein, denn der Börsenkurs stieg sprunghaft um 7,3 Prozent an. …mehr »

Tags: , , , ,
Veröffentlicht in Wirtschaft-News am 20.07.2011

Studie bestätigt: Chef ist häufig die Ursache für den Arbeitsplatzwechsel

In einer internationalen Studie der Unternehmensberatung Rundstedt HR Partners wurden in Kooperation mit der BPI Group 6.800 Arbeitnehmer aus elf Ländern zu den Faktoren befragt, die sie an ihrem Chef am meisten stören. Die Mitarbeiter aus den verschiedenen Ländern gaben dabei ganz unterschiedliche Antworten, und so scheint der Unmut über den Chef länderspezifisch zu sein. Die Deutschen mögen es nicht, wenn ihr Chef mangelnde Entscheidungsfreude zeigt, 41 Prozent der befragten deutschen Mitarbeiter gaben dieses Verhalten als extrem störend an. Am wenigsten fühlen sich die Deutschen von mangelnder Teamfähigkeit des Chefs gestört. Das wiederum treibt italienische Mitarbeiter auf die Palme, rund 42 Prozent der Italiener bewerten dies als inakzeptabel. Mangelnde Entschlussfreudigkeit beim Chef beeindruckt die italienischen Arbeitnehmer hingegen wenig. …mehr »

Tags: , , , ,
Veröffentlicht in Arbeitgeber am 15.07.2011

Ergo-Mitarbeiter mahnen Aufklärung an

Ehemalige Angestellte der Ergo Vertriebsgesellschaft HMI brachten sie an die Öffentlichkeit: die zahlreichen Skandale, die sich in der letzten Zeit um den  Versicherungskonzern ERGO ranken. Eine teure Dienstreise nach Budapest sorgte für großes Aufsehen. 2007 hatte AWD-Chef Lange die 100 erfolgreichsten Vertreter der Hamburg Mannheimer Versicherung bei einer Veranstaltung nicht nur mit einem Sternekoch und allerlei Amüsements bewirtet, sondern ihnen außerdem zahlreiche Prostituierte zur Verfügung gestellt. Als auch noch falsch abgerechnete Riester Verträge und ein fragwürdiger Umgang mit Lebensversicherungen und hochriskanter Fonds-Anlagen bekannt wurden, war es um das Ansehen des Konzerns geschehen. …mehr »

Tags: , , , ,
Veröffentlicht in Wirtschaft-News am 13.07.2011

Arbeitnehmer können aufatmen: Kein Karstadt-Haus wird geschlossen

Für die Arbeitnehmer des angeschlagenen Kaufhauskonzerns Karstadt dürfte sie eine gute Nachricht gewesen sein –  die mit Spannung erwartete Video-Botschaft, die die Belegschaften aller Filialen auf ihren Versammlungen zu sehen bekamen. Karstadt-Chef Andrew Jennings, seit Anfang des Jahres Boss über 86 Warenhäuser, 22 Sporthäuser und dem Online-Portal der Kette, verspricht darin, dass keines der Häuser geschlossen werden soll. Vielmehr werde ein großer Teil der Filialen umgebaut und um 20 neue Marken erweitert, die innerhalb der nächsten eineinhalb Jahre exklusiv eingeführt werden sollen. …mehr »

Tags: , , ,
Veröffentlicht in Wirtschaft-News am 08.07.2011