Die Karriere-Bibel: Definitiv alles, was Sie für Ihren beruflichen Erfolg wissen müssen

Karriereratgeber und Bücher zur Karriereplanung gibt es en masse. Entweder sind es Experten die nicht schreiben können, oder Journalisten, die zu diesem Fachgebiet wenig zu sagen haben. Die Besonderheit dieser Karriere-Bibel ist, dass es von einem Karriereexperten geschrieben wurde, der zu gleich Journalist ist.

Jeden Tag ein Rat

Das Buch bietet zu jedem Tag im Jahr einen Ratschlag – also insgesamt 365 Stück. Auf je einer Seite bietet der Autor ein Potpourri aus allen relevanten Fragen einer erfolgreichen Karriere. Von der beruflichen Orientierung, über die Bewerbung und das Vorstellungsgespräch bis hin zum beruflichen Alltag, die Karriere-Bibel liefert in der Tat “alles was Sie für ihren beruflichen Erfolg wissen müssen” – wie es der Untertitel des Buch verspricht.

Spannend und Informativ

Wer hier trockene Fachliteratur vom Experten für Experten erwartet liegt falsch. Viele Artikel sind mit Statistiken durchsetzt, oft gibt es ein Quiz um das erlernte Wissen zu festigen und zu prüfen. Ob Checklisten, Exkurse über Arbeitsrecht, oder Praxistipps zu Zeitmanagement – in dieser “Bibel” ist alles zu finden.

Abgerundet wird das Ganze durch den exzellenten Schreibstil des Autor. Er ist Ressortleiter der Wirtschaftswoche und vereint so Expertenwissen, Praxiserfahrung und journalistisches Geschick.

Von Jesus Christus lernen

Eine weitere Besonderheit dieses Buches ist, dass der Autor immer wieder auf bekannte Persönlichkeiten die eine große Karriere hinter sich haben zurückgreift, um seine Praxisipps zu konkretisieren. Von Jesus Christus bis hin zum modernen Manager – ein Jeder wird sich in einer der Anekdoten wieder finden und so manches für die persönliche Planung von Beruf und Alltag mitnehmen können – so wird die “Karriere-Bibel” schon bald ein Standardwerk der Ratgeberliteratur sein.

Tags: , ,
Veröffentlicht in Bücher am 19.01.2011

Dioxin-Fleisch eventuell schon beim Verbraucher?!

Während die Politik personelle Konsequenzen fordert, ziehen die Verbraucher ihre eigenen. Der Rückgang von satten 20% beim Umsatz frischer Eier zeigt deutlich, dass der Verbraucher den aktuellen Dioxin Skandal nicht nur mitbekommen hat, sondern auch entsprechend darauf reagiert. Dioxin, ein Nebenprodukt chlororganischer Chemikalien, gilt bereits in geringen Mengen als krebsfördernde Substanz, und ist daher nur in ganz geringen Mengen in unseren Nahrungsmitteln gestattet. Natürlich also hat der Verbraucher, der nicht nur durch Schweinegrippe und Co. vorbelastet ist, Angst um sein Wohlergehen, wenn er mitbekommt, dass deutsches Fleisch bundesweit, und in höheren Konzentrationen als gesetzlich erlaubt, nachweislich mit Dioxin regelrecht vergiftet ist. …mehr »

Tags: , , ,
Veröffentlicht in Wirtschaft-News am 18.01.2011

Größte Bestellung in der Geschichte bei Airbus

Airbus erhielt von Indiens größter Billigfluglinie IndiGo einen Rekordauftrag. In der Geschichte des Airbus ist die 16-Milliarden-Dollar-Bestellung der größte Einzelauftrag für Passagierflugzeuge. Der A320 NEO Airbus als eine Weiterentwicklung der A320 Klasse verfügt über eine neuartige Motorentechnologie. Die Auslieferung wird ab 2016 erfolgen.

180 Typ A320 Flugzeuge sollen laut der unterzeichneten Vereinbarung an die indische Fluggesellschaft geliefert werden. Die Fluglinie beabsichtigt 150 A320 NEO für den Mittelstreckenbereich mit der neuartigen Motorentechnologie sowie 30 A320-Maschinen des herkömmlichen Typs abzunehmen. …mehr »

Tags: , , ,
Veröffentlicht in Wirtschaft-News am 14.01.2011

Lohnanstieg so hoch wie seit langem nicht mehr

Deutschlands Wirtschaft ist wieder im Aufschwung. Der Boom lässt Unternehmensgewinne und -vermögen in die Höhe schnellen. Auch die Arbeitnehmer haben von dem Boom profitieren können. Die Löhne sind im Jahr 2010 um durchschnittlich 3,4% gestiegen und somit höher  als in den letzten 16 Jahren ausgefallen. Die Zunahme bei den Bruttoverdiensten von durchschnittlich 2,2% sorgten, bedingt durch die niedrigeren Lohnnebenkosten, für einen höheren Anstieg der Nettoverdienste. Im Vergleich dazu, sind die Unternehmenseinkommen aus Zinsen und Dividenden um 13,4 % gestiegen. Dies ist ein Wachstum auf 641 Milliarden Euro und damit das Höchste seit 2004. 40,5 Millionen Erwerbstätige erbrachten dieses kleine Wirtschaftwunder. So die Meldung des Statistischen Bundesamtes. …mehr »

Das Karrieremacherbuch: Erfolgreich in der Jobwelt der Zukunft. Wie Du morgen Karriere machst

In ihrem Buch beschreibt die Autorin die Karrieretrends der Zukunft mit dem Ergebnis, dass es den perfekten Plan und den direkten Karriereweg nicht mehr gibt. Die Arbeitswelt und die Gestaltung der einzelnen Arbeitsplätze befinden sich im Umbruch. Vorbei ist die Zeit, wo ein zügig durchgezogenes Studium, internationale Praktika, Sprachkenntnisse und Zusatzqualifikationen ein Garant für eine gehobene und dauerhafte Führungsposition waren. Auch zumeist mühsam ergatterte Traineeprogramme führen verstärkt in eine Einbahnstraße, denn sie münden oft in einer Sachbearbeiterposition. …mehr »

Tags: , ,
Veröffentlicht in Bücher am 12.01.2011

Erstmals Doppelstockwagen im Fernverkehr der Bahn

Um die Engpässe der Deutschen Bahn auf verschiedenen Fernstrecken beseitigen zu können, plant das Unternehmen derzeit den Einsatz von Doppelstockzügen im Fernverkehr, die eigentlich nur im Regionalverkehr zum Einsatz kommen sollten. Nicht nur in diesem Winter ist die Deutsche Bahn AG besonders im Fernverkehr an ihre Grenzen gestoßen, sowohl was den Betrieb der Schienen als auch die Kapazitäten der Züge betraf. So sollen die Doppelstockwagen mittelfristig dazu beitragen, dass Verspätungen oder Überlastungen in Zukunft nicht mehr so gravierend ausfallen wie in den vergangenen Jahren, insbesondere im Winter. …mehr »

Tags: , ,
Veröffentlicht in Wirtschaft-News am

Finde den Job, der dich glücklich macht: Von der Berufung zum Beruf

Kindheitsträume sind weiter nichts als hohle Schaumküsse, wird uns von Kindheit an immer wieder klar gemacht. Manch ein kleiner Junge, der so gerne Feuerwehrmann werden wollte, versauert in einem ungeliebten Büroberuf. Und das kleine Mädchen, das zum Ballett wollte und von einer Tanzkarriere träumte, wurde Gymnastiklehrerin. Spätestens mit dem Ende der Schulzeit fällt so mancher hart auf den Boden der Realität. Doch das muss nicht sein, meint die Autorin Angelika Gulder. Wenn wir die verschütteten Kindheitsträume in uns frei schaufeln, finden wir den Weg vom Beruf zur Berufung. …mehr »

Tags: ,
Veröffentlicht in Bücher am 11.01.2011

Klage um Begriff “App Store”

Der bereits seit vielen Jahren währende Kampf der beiden führenden IT-Konzerne Apple und Microsoft geht nun aufgrund einer Patentstreitigkeit in die nächste Runde. Der Anlass für einen neuen Streitpunkt zwischen beiden Unternehmen ist der Plan Apples, sich App-Store als Marke schützen zu lassen. Allerdings erhebt der Konkurrent Microsoft dagegen Klage, da die Formulierung App-Store einen allgemeinen und jedermann zugänglichen Sachgegenstand beschreibe und daher keinesfalls unter das geltende Markenrecht gestellt werden kann. Beim US-amerikanischen Patentamt USPTO reichte der Software-Riese Microsoft offiziell Klage gegen den Antrag Apples zur Schützung des Namens App-Store. Das Unternehmen von Steve Jobs reichte den Antrag auf einen Markenschutz beim amerikanischen Patentamt bereits im Jahr 2008 ein. …mehr »

Tags: , , ,
Veröffentlicht in Wirtschaft-News am 09.01.2011

IG Bau trifft Übereinkünfte mit ACS

Zwar wehrt sich der deutsche Bauriese Hochtief bereits seit geraumer Zeit gegen eine Übernahme des spanischen Baukonzerns ACS, aber nun geht einer der wichtigsten Unterstützer von Hochtief, die IG Bau, mit ACS eine Übereinkunft ein.

Der Gewerkschaftschef der IG Bau, Klaus Wiesehügel, bekam von dem spanischen Bauunternehmen verbindlich zugesichert, dass im Falle der Übernahme des deutschen Konzernes alle 11.000 Arbeitsplätze in Deutschland erhalten bleiben. Bei Hochtief reagierte man auf diese Übereinkunft zwischen der Gewerkschaft und dem Konkurrenten ACS säuerlich. …mehr »

Tags: , , ,
Veröffentlicht in Wirtschaft-News am 05.01.2011

Unzufriedenheit im Job – keine Ausnahme

Glaubt man einer jährlich stattfindenden Befragung des DGB, Deutscher Gewerkschaftsbund, so sind 15 Prozent der bundesdeutschen Angestellten mit ihrem Job unzufrieden. Nur jeder Zweite ist mit seinen Arbeitsbedingungen einigermaßen zufrieden, richtig glücklich mit ihrem Arbeitgeber sind dagegen nur 12 Prozent der Befragten. Das sind im Vergleich zu den USA und auch innerhalb von Europa negative Spitzenwerte. …mehr »

« Zurück 1 10 20  21  22  23  24  25  26  27  28  29 Weiter »
Seite 26 von 29