Ungeklärtes Vermögen bringt Ex-BayernLB-Vorstand in Haft

Dienstag, 04. Januar 2011

Der ehemalige Risikovorstand der Bayern LB, Gerhard Gribkowsky, wurde am vergangenen Mittwoch verhaftet. Die Staatsanwaltschaft München verdächtigt den Manager der Steuerhinterziehung und Untreue. Ins Rollen kamen die Ermittlungen, nachdem bekannt geworden ist, dass er über ein Vermögen von rund 50 Millionen US-Dollar verfüge, dessen Herkunft allerdings ungeklärt ist.

Ersten Ermittlungen zufolge erhielt der frühere Vorstand der Bayrischen Landesbank finanzielle Zuwendungen in Höhe von etwa 50 Millionen US-Dollar dafür, dass er Anteile der Bayern LB an der Rennserie Formel 1 verkaufte. Die Zuwendungen wurden als Beraterverträge getarnt.

…mehr »