Gewerkschaft ruft zum Streik bei Airbus auf

Samstag, 08. Oktober 2011

Die IG Metall rief am Freitag, den 07.10.2011 vor den Toren in Bremen, Hamburg, Buxtehude und Stade Mitarbeiter des #id=13769;name=Flugzeugbauers Airbus;# zu einem Warnstreik auf. Tausende Airbus Beschäftigte folgten dem Aufruf und legten ganztägig die Arbeit nieder. Die Gewerkschaft wollte damit den Konflikt um den Zukunftstarifvertrag bekräftigen und den Konzern unter Druck setzten. Wachsende Aufträge und Überlastung in der Produktion lassen die Gewerkschaft mit dem Flugzeugbauer Airbus um eine neue Tarifregelung streiten. Der seit ungefähr eineinhalb Jahren andauernde Konflikt um eine neue Regelung des Tarifvertrages, der am Ende des Jahres ausläuft, sorgte für Warnstreiks im Norden. Bisher konnte keine Einigung zwischen Gewerkschaft und Geschäftsführung erzielt werden. …mehr »

6,55 EUR – kein Erfolg nach Meinung der IG Metall

Freitag, 18. Februar 2011

Die Einigung auf einen Mindestlohn für Leiharbeiter stellt für die IG Metall keinen Erfolg dar. Vor wenigen Tagen hatten sich die Bundestagsparteien auf einen Stundensatz von mindestens 6,55 Euro für Leiharbeiter geeinigt. Dies stellt für die IG Metall allerdings keinesfalls keinen Erfolg dar und es mehren sich innerhalb der Gewerkschaft Stimmen gegen die der IG Metall nahestehenden SPD, denn sie habe sich auf einen Kompromiss eingelassen, ohne eine klare Position zu den Leiharbeitern einzunehmen. Dieter Wetzel, Vize-Vorstand von IG Metall, nannte die Einigung der Parteien als kritikwürdig, denn die SPD habe sich mit der Vereinbarung gegen die Beschäftigten in Leiharbeitsverhältnissen gestellt. …mehr »